28. September 2016

Zwei Ausstellungen bei der Langen Nacht der Illustration in Berlin

Am 30. September findet in Berlin die Lange Nacht der Illustration statt. Unter dem Motto "Flora und Fauna" haben wir unser Atelier in einen Dschungel umdekoriert. Exotische Tiere und Pflanzen breiten sich von Tag zu Tag immer mehr im Atelier aus. Constanze und Bianca haben aus Papier florale Meisterwerke geschaffen, unsere neue Kollegin Conny hat ein exotisches Tier in Lebensgröße an die Wand gezaubert. Und Svantje, unsere Praktikantin hat das Dschungelthema an unsere Fenster gebracht.
Ich zeige Originale aus der Reihe "The little books of ... Animals" und aus dem Tollen Heft "Die seltsame Orchidee".

Flora und Fauna
wann: 17-24 Uhr
wo: Atelier petit 4
Kopenhagenerstrasse 15
Berlin Prenzlauerberg 
S- und U-Bahn Station Schönhauser Allee
 




Im letzten Jahr erschienen 4 Hefte der Reihe "The little books of ... Animals" im A6 Format: grüne, pinke, schwarze und weiße Tiere.
Nun gibt es 4 neue Hefte von Nadine Prange, Halina Kirschner, Gerlinde Meyer und mir: graue, gelbe, blaue und rote Tiere! Die Hefte kosten je 5 Euro und bei Spazio Corsivo / Raum Italic erhhältlich.
Bei der Langen Nacht der Illustration zeigen wir im Raum Italic Originale aus den Heften.

The little Books of ... Animals
Raum Italic
Schliemannstrasse 29
Berlin Prenzlauerberg
S- und U-Bahn Station Schönhauser Allee


15. September 2016

Hautnah von Yael Adler




Bei der Buchpremiere in der Charité


Zu den schönsten Dinge am Illustratorsein gehört für mich die Vielfalt der Themen, mit denen man sich je nach Auftrag auseinandersetzen darf. Meine ersten Aufträge waren Magazin-Illustrationen zum Thema Zahntourismus in Osteuropa, Kondom für die Frau, Pannen beim Geschlechtsverkehr und glutenfreier Kuchen.
Da habe ich mich Anfang des Jahres wirklich sehr über die Anfrage gefreut, ein populäres Sachbuch für Erwachsene über die Haut zu illustrieren: "Hautnah" der Berliner Dermatologin Dr. Yael Adler (Droemer Knaur).
Wusstet Ihr, dass die Haut hören kann? Warum Männer im Sitzen die Beine breit öffnen und die Hände hinter dem Kopf verschränken, wenn eine schöne Frau in der Nähe ist? Welche Lebensmittel die Haut schöner machen?

Am Montag fand die Buchpremiere von "Hautnah" in der Charité in Berlin statt. Yael Adler las aus dem Buch und gab ganz viele Tipps rund um die Haut. Der Moderator Uwe Madel (RBB) brachte einen ganzen Korb voller Pflegeprodukte mit und stellte der Dermatologin die Frage, welche der Produkte wir tatsächlich brauchen...
Am Ende blieben 3 Produkte übrig: Sonnencreme, eine Handcreme ohne Duftstoffe mit dem Wirkstoff Urea und eine bestimmte Gesichtscreme.
Peelings, Shampoos mit Duftstoffen und die im Moment so angesagten Körperöle wurden gnadenlos aussortiert.

Am Freitag, den 16.09 ist Yael Adler Gast bei "3 nach 9" mit Giovanni di Lorenzo (22 Uhr im NDR Fernsehen)

Hier ein paar Links zu (Hautnah):

Interview mit Yael Adler auf Faz.net

Yael Adler bei "Markus Lanz" im ZDF

8. September 2016

Australien, Indonesien, Malaysia, Thailand ... nun wieder Berlin

Wir sind 3 Monate lang gereist. Wir haben nicht gearbeitet, sondern Bücher gelesen (zum Beispiel "Das Zigarettenmädchen" von Ratih Kumala), Früchte gegessen (zum Beispiel Rambutan), in Dschungelflüssen gebadet (in Sumatra), seltene Tiere gesehen (Warane und Helmkasuare), 9 Flaschen Sonnencreme und 6 Flaschen Insektenschutzmittel geleert, von 1 Stachelrochen in den Fuß gebissen worden, 2 x Antibiotika genommen, 7 x im Dschungel geschlafen, 40 000 km zurückgelegt, in 20 Unterkünften übernachtet und 37 Kokosnüsse verzehrt. Es war großartig.

Hier sind ein paar Zeichnungen und Eindrücke von unserer Reise. 

Ich habe Durian probiert, die merkwürdigste Frucht, die es gibt. Der Geschmack 
ist süßlich und gleichzeitig herzhaft zwiebelig. Alles, was man noch Stunden später in den 
Mund nimmt, schmeckt komplett nach Durian. 

Wer hat meine Pyjama Hose gesehen? Sie ist mir im Dschungel von Sumatra abhanden gekommen.

Ja, ich habe in einem Fluß in Sumatra gebadet und Steine gesammelt.

Eines von vielen tollen Tieren, die wir auf unserer Reise gesehen haben: Hornbills auf Langkawi.

Rambutan zum Frühstück!

Frauen mit Hijabs sieht man natürlich überall in Indonesien. Allerdings war ich beeindruckt, wie individuell
 der Hijab den Kleidungsstil und Geschmack der Mädchen wiedergespiegelt hat.

Keine Angst vorm Zahnarzt, wenn die Gebisse auf den Schildern mit so viel Humor gezeichnet sind wie in Java.



10. Juni 2016

Katja macht ein Päuschen.

Seit Anfang Juni bin ich unterwegs: Drei Monate reise ich in Australien und in Asien herum. Ohne Laptop aber mit Sebastian. Im Moment sende ich liebe Grüße aus Sydney. An unserem Ankunftstag hat es extrem geregnet und gestürmt. Wir konnten die Wohnung nicht verlassen und haben den ganzen Tag verschlafen. Am nächsten Tag haben wir erfahren, dass der Centennial Park weitgehend überflutet ist, die schlimmste Überschwemmung seit 40 Jahren. Inzwischen ist es mal sonnig und mal windig. Der australische Winter fühlt sich eher nach einem schönen Herbstanfang an. Nächste Woche  reisen wir erstmal weiter in den Norden nach Queensland wo es wärmer sein soll. Ich wünsche euch allen einen wunderschönen Sommer! 

Im September freue ich mich dann auf: "Hautnah - alles über unser größtes Organ". Für den Droemer Knaur Verlag durfte ich das Buch der Berliner Dermatologin Yael Adler illustrieren.

Sehr gespannt bin auch auf die Fortführung des Projekts "The little book of green / pink / white / black animals" mit dem Verlag Spazio Corsivo. Im letzten Jahr habe ich mit 3 Kolleginnen 4 kleine Bücher über Tiere in bestimmten Farben im A6 Format gestaltet. Die erste Auflage ist bereits ausverkauft, die zweite wird gerade gedruckt.
Mein Buch über die grünen Tiere enthielt vor allem Insekten, Vögel und Reptilien. Das einzige grünliche Säugetier in der Sammlung war das Faultier, auf dessen Fell eine algenartige Substanz wächst.
Die neue Kollektion besteht wieder aus 4 Heften mit jeweils gelben, blauen, roten und grauen Tieren.
Hier eine kleine Vorschau von meinem Buch über die grauen Tiere:








Ausgestellt werden die Bilder aus den Büchern während der Langen Nacht der Illustration im Raum Spazio Corsivo.

Apropos Lange Nacht der Illustration: unser Atelier petit 4 in der Kopenhagenerstrasse 15 wird bei der Langen Nacht der Illustration am 30. September ebenfalls ein Ausstellungsort sein.

Bei Beltz und Gelberg erscheint im August das Buch "Marie und der Vogelsommer" von Katja Alves. Von mir stammen das Cover und Vignetten.


Marie und der Vogelsommer von Katja Alves, Beltz und Gelberg © Katja Spitzer


Es lohnt sich weiterhin das Blog der Stiftung Illustration zu besuchen. Zwei Jahre habe ich dort und auf der Facebookseite der Stiftung gepostet. Jetzt übernimmt Rotraut Susanne Berner.
Die Aktivitäten der Stiftung Illustration sind wirklich unterstützenswert. 

31. Mai 2016

Shining Labor wird 20 Jahre! Ausstellung im MFI


Siebdruck zum Thema Arbeit, Siebdruckedition Shining Labor, Katja Spitzer

Shining Labor, die Siebdruckwerkstatt von Jens-Uwe Clauß wird 20 Jahre alt! Am 09.06. werden im Ministerium für Illustration, MFI, Chausseestrasse 110 in Berlin Siebdrucke der letzten 20 Jahre zu sehen sein.
Um 19 Uhr gehts los!
Anlässlich des Jubiläums und der Ausstellung gibt es die Siebdruckedition "Arbeiter" in einer Auflage von 50 Exemplaren mit 12 signierten Grafiken von: Aljoscha Blau, Atak, Christoph Niemann, Eyk Hirschnitz, Henning Wagenbreth, Judith Drews, Karin Clauß, Katja Spitzer, Monika Aichele, Nadia Budde, Natalie Lete und Sophia Martineck. Sie kostet 280 Euro.
Ich freue mich sehr, dass ich eingeladen wurde, ein Motiv zu gestalten.

6. Mai 2016

Zwei neue Bücher für die Allerkleinsten

"At the Beach" (First Words) und "Shapes are fun!" heißen meine brandneuen Bücher für die Allerkleinsten. Die Reihe heißt auch ganz passend: "Little Books for Little Hands". Das Format (11,5 x 17,5 cm) ist handlich und leicht und das robuste, etwas strukturierte Einbandmaterial eignet sich hervorragend kleine Hände.
Die Bücher wurden mit 3 Sonderfarben gedruckt und haben jeweils 48 Seiten. Sie sind bisher nur auf englisch erschienen und beim Verlag Flying Eye Books für ca 8 Euro erhältlich.
  

28. April 2016

So war es in Bologna!

Workshop zu "Das Beste von Allem" mit Jutta Bauer
Workshop zu "Das Beste von Allem" mit Jutta Bauer
 
Ausstellung von "Das Beste von Allem" in der Galerie Zoo
Ausstellung von "Das Beste von Allem" in der Galerie Zoo
Die italienische Ausgabe von "Das Beste von Allem" erschien bei Lapis
Mit Thilo Krapp, Constanze Guhr und Bianca Schaalburg
Die Tolle Hefte Ausstellung war grandios!
Das Lebensgefühl von Bologna...
... auch auf unseren Tellern!
:-)
Meine neuen Bücher beim Flying Eye Books Stand

Hier ein paar Eindrücke aus der bunten und erlebnisreichen Kinderbuchmesse in Bologna. Unser Buch "Das Beste von Allem" erschien pünktlich zur Messe als italienische Ausgabe "El libro delle cose reali e fantastiche" bei Lapis! Die Galerie Zoo hat, unterstützt durch das Goethe-Institut, eine wunderschöne Ausstellung zu dem Buch gemacht. Sehr spielerisch sind die Kuratoren mit den Bildern und Themen umgegangen: Der Fußboden wurde zum Meer indem Fischsticker daraufgeklebt wurden. Schuhkartons wurden mit Schuhen beklebt und T-Shirts bedruckt. Aus Papas, Mamas und Kinder wurden Magneten und konnten in neuen Kombinationen zusammengesetzt werden.
Wir freuen uns, dass unser Buch "Das Beste von Allem" viel Aufmerksamkeit erhielt. Neben dem Workshop und der Ausstellungseröffnung gab es eine Podiumsdiskussion und eine Buchvorstellung der italienischen Ausgabe im Buchladen Stoppani.
Hier noch eine schöne Zusammenfassung zu Ausstellung "Was? Das Beste von Allem" auf dem Aladin Blog.
Neben der Messe und den schönen Ausstellungen blieb noch genug Zeit für nette Treffen mit Cappuccino, hervorragendem Essen und gutem Wein. Bis nächstes Jahr, Bologna!
Fotos: Jutta Bauer, Bianca Schaalburg